OrtwinPinke.de

Gedanken eines PHP-Entwicklers…

Die Qual der Wahl, Bundestagswahl 2009

Freitag 25. September 2009 von Ortwin Pinke

Ach herje, am Sonntag ist es dann mal wieder soweit. Der mündige deutsche Bürger darf sich was “wählen”. Also wenn ich ehrlich bin fällt es mir immer schwerer zu entscheiden, wem ich meine Stimme gebe. Nur eins steht fest, nämlich das ich sie gebe.

Denn wer nicht wählt, wählt ja doch auch und “nein”, denen da will ich meine (Nicht-)Stimme nicht geben. Mir stellt sich nur die Frage, ob man die Wahl nicht durch ein Ungültigmachen der Stimme mal ein bisschen “aufmotzen” sollte. Wieviel ungültige Stimmen braucht es denn, bis die Wahl wiederholt wird? :roll:

Letzte Nacht, eigentlich schon fast heute Morgen, hat das ZDF nochmal ein paar Wahlsendungen mit Frau Illner wiederholt. Ich kam gerade von meinem Arbeits-PC und da ich dann eh nicht gleich Schlafen kann, halt nochmal die Flimmerkiste angeworfen, obwohl, die flimmern ja heute nimmer.
Ja und wen seh’ ich da, Oscar, den wackeren saarländischen Einzelkämpfer. Auch wenn einige Ideen und Thesen der Linken eigentlich garnicht so schlecht sind, sie disqualifizieren sich immer wieder durch ihre Art über und mit den Menschen zu reden und umzugehen. Und Oscar schaffte es dann auch nicht, sich einmal zurück zu halten, wobei man das von ihm sicher auch nicht erwarten darf. Meiner bescheidenen Meinung nach ist Oscar ein Wendehals, der sich immer nur in Richtung Macht wendet, aber wenn’s dann darum geht, auch mal gern den Schwanz einklemmt und weg ist. Gerne kann er mich aber von etwas anderem überzeugen.

Tja, und direkt im Anschluss dann mein spezieller Freund Guido. Wenn doch mal Alles so Gelb wäre in der Welt wie unsere FDP. Schade, wo sind eigentlich so Typen wie Genscher geblieben, aber naja, vielleicht ist das in der heutigen Zeit auch etwas viel verlangt.
Ich muss aber zugeben das Guido einen recht souveränen Eindruck hinterlassen hat, ich aber trotzdem bei einigen Thesen und Ausführungen so meine Probleme mit dem Glauben und der Logik dahinter habe/hatte.
Wobei es bei Gelb sowieso auf Schwarz raus läuft, wenn die 2 eine Mehrheit bekommen sollten, woran ich aber immer mehr zweifele. Ich denke je mehr Jungwähler zum Wahlgang motiviert werden können, um so ausgeglichener wird das Ergebnis werden, da gerade die linken Parteien durch ihren recht argen Populismus die unerfahrene Jungwählerschaft auf ihre Seite ziehen können und werden.
Und dann läuft es vielleicht wieder auf eine große Koalition raus. Nach dem wie sich Angie und Frank-Walter bei ihrem “Fernsehduell” gestreichelt haben, hatte es eh den Eindruck, das Beide genau das als Ergebnis erwarten würden.

Naja, wir werden es am Sonntag wissen. Tja und ich denke nicht, das unsere Parteien, egal wie sie heissen, irgendetwas aus einem Boykott der Wahl, in welcher Form auch immer, lernen würden. Genauso wenig wie die Bänker irgendetwas aus der Krise gelernt haben.
Leider zählen in unserer Welt nur noch Werte wie Geld und Macht, und das Schlimmste dabei ist, das wir diese Werte (fast) in allen Bereichen 1 zu 1 an unsere Jugend vermitteln.

Ich fände es wünschenswert, wenn gerade unserer Jugend wieder mehr Werte wie Menschlichkeit und Nächstenliebe näher gebracht werden. Das fängt an mit Freundlichkeit im Umgang mit dem Nächsten und hört auf mit so einfachen Dingen wie dem Teilen.

Aber naja :-|
Das ist ein Wunschtraum, aber vielleicht hilft es ja schon, diesen Traum hier zu artikulieren. Die Hoffnung stirbt immer zuletzt. ;-)

So und zum Schluss, sollte sich, so aus Versehen, irgendein(e) Redakteur(in) einer dieser netten Diskussionsrunden auf meine Seite verirren, heyy, ich würde gerne mal mit PolitikerInnen diskutieren. Themen würden mir da viele Einfallen und ich würde mich nicht so unterbügeln lassen, so wie ich es letztens gesehen habe. Da wurde eine nette Dame “aus dem Volk” von einem rhetorisch bewanderten Politiker so was von Abgeklatscht, dass ich am liebsten dem Herren mal die Meinung gegeigt hätte, wobei ich mir nicht sicher bin, das ihn das überhaupt tangiert hätte.

So, nun aber genug palavert, mir bleibt nur eins, nämlich Jeden aufzufordern zur  Wahl zu gehen. Ansonsten sollte man sich auch nicht später über das Ergebnis beschweren.

Grüßle aus dem Fränkischen 8-)

Stimmen Sie ab:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading ... Loading ...

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 25. September 2009 um 20:24 und abgelegt unter Allgemein, Politik. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben