Ein mobiler MakerSpace für junge Menschen – DIY zum Anfassen und Mitmachen

Bilddarstellung Makerspace

So manche Idee spukt mir schon seit längerem im Kopf rum. Dazu gehört beispielsweise der Umbau eines alten Omnibus zu einem mobilen MakerSpace, mit dem ich dann durch die Lande fahren kann. Damit könnte man beispielsweise an Schulen, Jugendzentren, Kinderheimen oder ähnlichen Einrichtungen Station machen und verschiedenste Projekte umsetzen.

Möglichkeiten gibt es genug.
Wie wäre es mit einem Microcontroller-Bereich? Alles rund um Arduino und Co, mit entsprechenden kleinen alltagstauglichen Projekten auch zum mit nach Hause nehmen.
Oder einem Bereich für 3D-Druck, in dem man sowohl lernen kann einen 3D-Drucker selbst zu bauen und zu programmieren, als auch 3D-Bauteile zu konstruieren und zu drucken, oder eigene Konstruktionen professionell herzustellen.
Eine Metall- oder Holzabteilung mit entsprechenden Maschinen, wie eine kleine Drehbank, eine CNC-Maschine oder ein Lasercutter, um beispielsweise Gehäuse für die Microcontrollersteuerung zu bauen, oder auch kleine Projekte für Haus, Hof und Garten umzusetzen.
Und sicherlich gibt es noch viele weitere DIY-Projekte, die man in so einem mobilen MakerSpace anbieten kann.

Woran es derzeit scheitert, und warum die Idee daher noch in der Schublade liegt?
Nun, zuallererst am Geld, aber auch ein wenig Unterstützung wäre schön. Auch wenn man dieses Projekt mit entsprechendem Budget allein stemmen könnte, ist es einfacher mit einem kleinen Team.

Zwecks Finanzierung habe ich auch schon mal über ein Projekt bei  https://www.kickstarter.com nachgedacht. Oder es findet sich ein Unternehmen, beispielsweise aus dem Werkzeug- oder Maschinenbau, welches so ein Projekt vorerst für 1-2 Jahre sponsern würde.
Auch über staatliche Förderungen oder Gelder von Stiftungen muss man in dem Zusammenhang reden, wobei ich davon erst mal so gar keine Ahnung habe.

Nun, was haltet ihr denn von dieser Idee?
Oder würdet ihr das Projekt selbst tatkräftig unterstützen wollen?

Ich freue mich schon auf eure Kommentare und Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.